header.png  

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer, die dazu beigetragen haben, dass unser Tanzturnier wieder ein so voller Erfolg war!!!


  Hauptseite

  Tanzturnier 2017

  Bildergalgerie

  Nächster Termin

2. März 2018
Mitgliederversammlg.

Trainingszentrum


 

§ 1

1. Der Tanzsportclub führt den Namen:

     1. Tanzsportclub „Blau-Gelb“ Weißenfels e.V.

     Sein Sitz ist Weißenfels.

2. Der Tanzsportclub ist Mitglied des Landestanzsportverbandes Sachsen-Anhalt und des Deutschen Tanzsportverbandes und arbeitet im Rahmen derer Vorschriften.

 

§ 2 Zweck

1. Der Tanzsportclub bezweckt vorrangig die Pflege des Amateur-Tanzsports für alle Altersgruppen, sowie die sach- und fachgerechte Ausbildung von Tanzsportlern für den Wettbewerb auf Tanzturniere.

2. Der Tanzsportclub verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“ der Abgabenordnung. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Es darf keine Person durch Ausgaben, die den Zweck der Körperschaft fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Mittel des Vereines dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder des Vereines dürfen in ihrer Eigenschaft als Mitglied keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereines erhalten.

3. Bei Auflösung des Vereins oder bei Wegfall steuerbegünstigter Zwecke fällt das Vermögen des Vereins seinem unmittelbaren Nachfolger bzw. dem Deutschen Roten Kreuz zu, die es unmittelbar und ausschließlich für gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke zu verwenden haben.

 

§ 3 Mitgliedschaft

1. Im Tanzsportclub gibt es:

a) aktive Mitglieder

b) fördernde Mitglieder

c) Ehrenmitglieder

2. Der Status der Mitglieder wird bestimmt:

a) Mitglieder, die den Tanzsport unter leistungssportlichen Aspekten zu Wettkampfzwecken betreiben. Sie sind berechtigt am Gruppen- und am freien Training im Rahmen der vom Club gebotenen Möglichkeiten teilzunehmen.
Die Mitglieder, die den Tanzsport als Breitensport betreiben, ohne sich an den Wettkämpfen zu beteiligen, haben das Recht, sich an den für diese Gruppe eingerichteten Übungen zu beteiligen. 

b) Personen, die den Tanzclub finanziell und ideell unterstützen, aber nicht an dessen Trainingsmöglichkeiten teilnehmen wollen, sind fördernde Mitglieder.

c) Personen, die sich hervorragende Verdienste um den Tanzsportclub erworben haben, können auf Vorschlag, mit einer Stimmenmehrheit von zwei Dritteln, der in einer Mitgliederversammlung anwesenden stimmberechtigten Mitglieder, zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Sie sind beitragsfrei und besitzen die gleichen Rechte wie aktive Mitglieder.

3. Der Antrag auf die Aufnahme als Mitglied oder auf Umwandlung der Mitgliedschaft ist schriftlich an den Vorstand zu richten. Minderjährige bedürfen der schriftlichen Zustimmung ihres gesetzlichen Vertreters. Über die Aufnahme entscheidet der Vorstand. Diese Entscheidung bedarf keiner Begründung.

4. Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluß oder Tod.

5. Der Austritt wird stets zum Quartalsende wirksam. Hierzu bedarf es einer schriftlichen Austrittserklärung, die dem Vorstand sechs Wochen vor dem Quartalsende vorliegen muß. Der Austritt bedarf keiner Begründung.

6. Der Ausschluß eines Mitgliedes kann durch Beschluß des Vorstandes erfolgen, wenn ein grober Verstoß gegen die Satzung, insbesondere §2 und /oder §5 vorliegt, oder wenn das Mitglied durch sein Verhalten dem Club geschadet hat.

7. Stimmberechtigt sind alle Mitglieder ab vollendetem 16. Lebensjahr, die Übertragung des Stimmrechts auf ein anderes Mitglied ist nicht zulässig.

 

§ 4 Organe und Wahlordnung

1. Die Organe des Tanzspotclubs sind:

(a) die Mitgliederversammlung

(b) der Vorstand                               

2. Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des Tanzsportclubs. Sie beschließt insbesondere: 

a) Wahl oder Abwahl des Vorstandes

b) Entlastung des Vorstandes

c) Beschlußfassung über den Etat und den Beitrag

d) Genehmigung des Abschlusses von Verträgen mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr

e) Satzungsänderung

f) Auflösung des Tanzsportclubs.

3. Die Mitgliederversammlung tritt jährlich bis spätestens 31.03. eines Jahres zusammen (Jahreshauptversammlung). Sie wird vom Vorstand schriftlich durch Auslage in den einzelnen Trainingsgruppen, unter der Bekanntgabe der Tagesordnung, mit einer Frist von mindestens vier Wochen, einberufen. Anträge der Mitglieder zur Tagesordnung sind mindestens zwei Wochen vor der Versammlung dem Vorstand schriftlich mitzuteilen. Regelmäßige Tagesordnungspunkte der Jahreshauptversammlung sind:

a) Bericht des Vorstandes

b) Vorlage und Erläuterung des Rechnungsabschlusses für das abgelaufene Geschäftsjahr

c) Bericht der Kassenprüfer

d) Entlastung des Vorstandes und Neuwahl des Vorstandes in jedem zweiten Kalenderjahr

e) Beschlußfassung über die Höhe des Beitrages und den Jahresetat

4. Weitere Mitgliederversammlungen sind auf Beschluß des Vorstandes oder auf schriftlichen Antrag von mindestens einem Drittel der stimmberechtigten Mitglieder, entsprechend der Bestimmungen für die Einberufung der Jahreshauptversammlung, durchzuführen.

5. Die Mitgliederversammlung faßt ihre Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit. Dabei gilt allein das Verhältnis der Ja- zu Nein-Stimmen.

6. Satzungsänderungen können von der Mitgliederversammlung nur mit einer Stimmenmehrheit von zwei Drittel der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder beschlossen werden.

7. Die Beschlüsse der Mitgliederversammlung sind von einem Vorstandsmitglied zu protokollieren und von dem Vorsitzenden zu unterschreiben.

8. Der Vorstand besteht aus:

    dem geschäftsführenden Vorstand

a) dem Vorsitzenden

b) dem stellvertretenden Vorsitzenden

c) dem Kassenwart

d) dem Sport- und Organisationswart

   und dem erweiterten Vorstand

e) dem Sportwart Leistungssport

f) dem stellvertretenden Sportwart Leistungssport

g) dem Sportwart Breitensport Kinder

h) dem Sportwart Showtanz

i) dem Sportwart Breitensport GTK

j) dem Presse- und Medienwart

k) dem Schriftführer

    
   Zur vorstandsnahen und beratenden Mitarbeit gehören

a) der Jugendwart

b) das Technik-Team

c) der/ die Trainer und

d) der Elternrat

9. Der Vorstand wird für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Wählbar ist jedes volljährige Mitglied, die Wiederwahl ist zulässig. Kein Mitglied darf mehrere Vorstandsfunktionen begleiten.

10. Der Vorstand tritt in der Regel monatlich zusammen. Er führt die Geschäfte des Tanzsportclubs, beruft Mitgliederversammlungen ein und leitet sie. Er berichtet der Mitgliederversammlung und unterbreitet den Haushaltsplan (Etat).

11. Die Vorstandsmitglieder können jederzeit durch Mehrheitsbeschluß der Mitgliederversammlung abberufen werden. Im Falle des Ausscheidens eines Vorstandsmitgliedes kooptiert der Vorstand ein neues Mitglied. Die nächste Mitgliederversammlung muß dies bestätigen oder ein anderes neues Vorstandsmitglied wählen.

12. Der Verein wird durch jeweils zwei Mitglieder des Vorstandes gemeinschaftlich vertreten.

 

§ 5 Finanzierung

1. Die Finanzierung des Tanzsportclubs erfolgt durch:

a) Aufnahmegebühren und Mitgliedsbeiträge

b) Einnahmen aus Schautanzveranstaltungen

    im Rahmen des Haushaltsplanes.

2. Entscheidungen über die Verwendung der Clubmittel trifft der Vorstand im Rahmen des Haushaltsplanes.

3. Die Höhe der Beiträge sowie der Abführung aus Schautanzveranstaltungen legt die Jahreshauptversammlung, auf Vorschlag des Vorstandes, fest.

4. Die Jahreshauptversammlung wählt zwei Revisoren. Sie haben die Finanzen des Tanzsportclubs im laufenden Haushaltsjahr zu prüfen, den Jahresabschluß zu kontrollieren und der nächsten Jahreshauptversammlung Bericht zu erstatten.
Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr. Der Bericht ist schriftlich vorzulegen.

 

§ 6 Auflösung

Über die Auflösung des Tanzsportclubs beschließt die Mitgliederversammlung mit einer Mehrheit von drei Viertel der erschienenen stimmberechtigten Mitglieder.

 

§ 7 Geltungsdauer

Diese Satzung gilt ab 25. März 2017 bis auf Widerruf durch die Mitgliederversammlung gemäß § 4 (2) bzw. § 4 (6).

 

Weißenfels, im März 2017

 

Thomas Jähnel

Vorsitzender

1. TSC „Blau-Gelb“ e.V.